Startseite / Gebet (ṣalāh) / Aufgrund meiner Faulheit verpasse ich ständig das Gemeinschaftsgebet
Gemeinschaftsgebet

Aufgrund meiner Faulheit verpasse ich ständig das Gemeinschaftsgebet

Frage:
Ohne einen triftigen Grund, verpasse ich oft das Gemeinschaftsgebet. Ich habe Probleme wegen meiner Faulheit. Ich habe 23 Jahre lang in einer Zeit der Unwissenheit (dschâhiliyya) gelebt und meine Faulheit stammt noch aus dieser Zeit. Alhamdulillâh, ich verpasse keine meiner Gebete (salâh), aber ich denke, dass es auch keine Ausrede gibt, nicht in der Gemeinschaft zu beten. Als erstes möchte ich fragen, ob ich dadurch ein Heuchler (munâfiq) bin?
Was würde der Gesandte Allahs – Frieden und Segen seien mit Ihm – antworten, wenn ein Mann zu Ihm käme, der aus Faulheit nicht am Gemeinschaftsgebet teilnimmt, obwohl er den Gebetsruf (’adhân) hört und den Propheten diesbezüglich um Hilfe bäte? Gibt es hier eine Überlieferung (hadîth)? Ich brauche den Rat meines Propheten. Woher kommt dieser Wagemut in mir, obwohl ich den Sinn der Prüfung begreife? Ich muss dies herausfinden und mit Mühe daran arbeiten. Können Sie mir bei diesem Thema behilflich sein? Was soll ich mit diesen Füßen machen, die ganz bewusst in Richtung Hölle laufen?

Antwort:
Zuerst einmal sollten wir wissen: Das Gebet (salâh) ist die Säule des dîn. Das Gebet ist der dîn. Das Gebet nicht zu verrichten, ist wie der Tod selbst. Das Gebet nicht in der Gemeinschaft zu verrichten, heißt nicht, dass das Gebet ungültig ist. Wir müssen das Gemeinschaftsgebet als zusätzlichen Lohn und als Annäherung zu Allah betrachten. Man muss sich hier vor den Einflüsterungen (waswasa) des Schaytân in Acht nehmen. Unter dem Vorwand der Sorgfalt und dem Selbsttadel kann er uns nieder machen. Wir geben uns Mühe und wir suchen Zuflucht bei Allah. Wenn wir einen Fehler begehen oder unsere Taten unvollständig sind, versuchen wir, es besser zu machen, aber wir verfallen niemals in Hoffnungslosigkeit.