Startseite / Sonstiges / Die Krankheit der Faulheit
Faulheit im Islam

Die Krankheit der Faulheit

Frage:
Ich bin 23 Jahre alt, verheiratet und berufstätig. Wir haben neulich ein Haus gekauft und sind verschuldet, deshalb muss ich arbeiten. Ich hatte viele Fragen, aber möge Allah mit Ihnen zufrieden sein, die meisten habe ich in Ihren vorherigen Antworten klären können. Meine Frage ist bezüglich der Faulheit. Ich kann morgens nicht aufstehen. Mein Mann geht früh zur Arbeit. Da ich nicht aufstehen kann, kann ich ihm kein Frühstück vorbereiten. Bei meinem Beruf gibt es nicht viel zu tun, ehrlich gesagt mache ich nicht viel. Es kommt sehr selten ein Kunde, die Zeit vergeht nicht und obwohl ich nichts mache, bin ich erschöpft und obwohl ich viel schlafe, bin ich müde. Ich verpasse meine Gebete (As-Salâh). Ich lasse mich oft von dem Satan (Schayân) leiten. Ich bin mir dessen bewusst und sage mir selbst, „diesmal klappt es.“ Am ersten Tag mache ich alles, wie es sein soll. Ich stehe früh auf, verrichte mein Gebet, spreche meine Bittgebete (Du’â), aber am zweiten Tag bin ich wieder erschöpft. Zeigen Sie mir bitte einen Ausweg. Wie kann ich während meiner Arbeitszeit meine Zeit sinngemäß nutzen? Empfehlen Sie mir bitte etwas. Ich werde sogar müde, während ich mit einer Gebetskette die Gedenkformen (Adhkâr) ausspreche.

Antwort:
Zuerst einmal suchen Sie sich eine Freundin, mit der Sie über diese Themen sprechen können, auch wenn es nur ein Mal die Woche ist. Reden Sie mit ihr über Ihre Sorgen und wenn sie Ihnen Ratschläge gibt, dann hören Sie aufmerksam zu. Die Einsamkeit ist ein großes Problem und eine Qual zugleich. Treffen Sie sich nicht mit Menschen, die dies nicht begriffen haben.
Danach sollten Sie ihren Schlaf von Anfang an unter Kontrolle bringen. Legen Sie sich jeden Tag zur selben Zeit ins Bett. Diese Zeit sollte nicht nach 22 Uhr sein. Stehen Sie nach sieben Stunden Schlaf wieder auf.
Essen Sie vier Stunden vor dem Schlafengehen nichts. Legen Sie sich hungrig ins Bett. Schauen Sie Abends kein Fernsehen. Wenn Sie sich zwei Monate daran halten, werden Sie einen ordentlichen Schlafrhythmus bekommen. Wenn Sie einen guten Schlafrhythmus haben, werden sich Ihre Beschwerden bezüglich der Faulheit verringern.
Gewöhnen Sie sich an, Bücher zu lesen. Auch wenn es sich zuerst nur um einfache Geschichten handelt, lesen Sie diese, um Stück für Stück, Ihr Lesetempo zu steigern.
Hören Sie sich Vorträge an. Beispielsweise gibt es unsere Vorträge in MP3-Format. Sie können Sie von unserer Webpräsenz: www.sosyaldoku.com herunterladen.
So Allah will, werden Sie sich entfalten. Verlieren Sie ja nicht Ihre Hoffnung. Sie werden damit nur den Satan (Schaytân) erfreuen. Wenn er erst einmal erkannt hat, dass er Sie besiegen könnte, können Sie sich aus seinem Griff nicht mehr befreien.
Möge Allah Ihnen Erleichterung geben.

Fatwa teilen: