Startseite / Familie / Ich wurde Opfer einer Vergewaltigung und bin jetzt schwanger – Was mache ich jetzt?
Schwanger durch Vergewaltigung

Ich wurde Opfer einer Vergewaltigung und bin jetzt schwanger – Was mache ich jetzt?

Frage:
Ich bin seit drei Jahren verheiratet und wohnhaft in Deutschland. Vor einigen Monaten wurde ich Opfer einer Vergewaltigung und wurde dadurch schwanger. Mein Ehemann möchte, dass ich dieses Ereignis als eine Prüfung sehe und möchte keine Abtreibung, da es harâm sei. Jedoch sagt er, dass er sich die Vaterrolle nicht aneignen und das Kind nicht wie sein eigenes Kind großziehen kann. Wie muss ich mich verhalten. Ich bin an einem Punkt, an dem ich nicht mehr weiterweiß.
Was für ein Leben hat das Kind zu erwarten, wenn ich es auf die Welt bringe? Es wird keine Vaterliebe erfahren können. Für mich ist die Situation auch sehr schwierig. Ich denke nicht über eine Abtreibung nach, aber wie muss ich mich gegenüber dem Kind und meinem Ehemann verhalten? Ist mein Kind nicht auch sein Kind.

Antwort:
Das Kind ist Ihres.
Es ist das Recht Ihres Mannes, wenn er die Vormundschaft nicht übernehmen möchte.
Wenn Ihr Mann Ihre geschädigte Lage akzeptiert hat, ist ein wichtiger Teil Ihrer Strapazen überwunden. Wir empfehlen Ihnen, sich bis zur Geburt keine Sorgen zu machen. Gebären Sie Ihr Kind. Allah wird Ihnen eine Tür zur Erleichterung öffnen. Möge Allah Ihre Sorgen beheben.

Fatwa teilen: