Startseite / Sonstiges / Ist es erlaubt, du‘â’ für einen Nichtmuslim zu sprechen?
Bittgebete für Nichtmuslime sprechen

Ist es erlaubt, du‘â’ für einen Nichtmuslim zu sprechen?

Frage:
Ich lebe in Deutschland. Ich habe hier einst von einem Deutschstämmigen sehr viel Hilfe erhalten. Er ist nun verstorben. Wäre es richtig, sein Grab zu besuchen und für du‘â’ für ihn zu sprechen?

Antwort:
Wenn der verstorbene kein mu’min ist, dürfen Sie für ihn keine du‘â’ sprechen. Es genügt, wenn Sie für die guten Taten Dankbarkeit zeigen. Falls der Verstorbene ein mu’min sein sollte, so können sie für ihn auch du‘â’. Dabei ist es nicht zwingend notwendig, sich an seinem Grab zu befinden.

Fatwa teilen: