Startseite / Reinheit & Waschung (ṭahāra) / Ist es gültig, wenn eine inkontinente* Person unmittelbar vor dem Gebet die rituelle Waschung durchführt?
Reinheit und Inkontinez

Ist es gültig, wenn eine inkontinente* Person unmittelbar vor dem Gebet die rituelle Waschung durchführt?

Frage:
Ich bin eine 53 jährige Frau. Vor 7 Jahren wurde ich operiert, wobei meine Gebärmutter entfernt wurde. Seit kurzem verliere ich unkontrolliert etwas Urin. Ich verrichte auch die Gebete (salâh). Bei der rituellen Waschung (wudû‘) führe ich eine Waschung von oben bis unten durch. Kann ich auch eine gewöhnliche Gebetswaschung (wudû‘) vollziehen? Wäre dies hinderlich für mein Gebet? Vielen Dank.

Antwort:
Sie brauchen sich nicht komplett zu waschen oder zu duschen. Es genügt, die mit Urin in Kontakt geratene Stelle zu säubern. Gute Besserung.

*Bezeichnet das Unvermögen bzw. die Unfähigkeit, i. d. R den Urin oder Stuhl zurückzuhalten.
Fatwa teilen: