Startseite / Sonstiges / Nach welchen Maßstäben sollte ein Anführer beurteilt werden?
Anführer im Islam

Nach welchen Maßstäben sollte ein Anführer beurteilt werden?

Frage:
Wie sollte eine politische Partei oder ein politischer Anführer beurteilt werden. Sollte wir bei der Beurteilung schauen, ob ein Gelehrter sie unterstützt oder welche Projekte sie umsetzen möchten und wie sehr sie im Dienste des Islam stehen?

Antwort:
Für einen Muslim, der die notwendige kulturelle Bildung hat, um zwischen richtig und falsch zu unterscheiden, muss der Islam den Maßstab aller Dinge bilden. Er schaut auf seine Religion, um sich anschließend eine Meinung über eine Partei oder jeglichen anderen Organisationen zu bilden. Seine Religion bedeutet sein Leben. So wie er sein Leben immer als wichtigsten Punkt in den Vordergrund stellt, muss er auch in jeder Lebensphase und Beurteilung seine Religion im Vordergrund halten.
Derjenige, der nicht genug Wissen und Erfahrung mit sich bringt, orientiert sich natürlich an den Gelehrten, um sich eine Meinung zu bilden. Dies gehört zur Tradition unserer Umma. Hier gilt es nur zu beachten, dass es Unterschiede zwischen Gelehrten gibt. Jemand kann gelehrt sein, aber nicht die Stufe eines Gelehrten erreichen. Wir sprechen von einem wahren Gelehrten, wenn seine Umma für ihn am Wichtigsten ist. Ein Gelehrter, dem man folgen und nachahmen kann, stellt seine Gruppe, Rechtsschule und Meinung nicht über seine Umma. Wir meinen einen Gelehrten, der sich keinen finanziellen Nutzen erhofft und gleichzeitig das Bewusstsein der ganzen Umma in seiner Brust trägt. Weist eine Führungsperson diese Eigenschaften auf und schließt man sich seinen Entscheidungen an, muss dafür, so Allah will, keine persönliche Rechenschaft mehr ablegt werden, solange man nach bestem Gewissen vorgegangen ist und die richtigen Maßstäbe versucht hat anzuwenden.

Fatwa teilen: