Startseite / Sonstiges / Sind Vorträge für die islamische Weiterbildung ausreichend?
islamische Vorträge

Sind Vorträge für die islamische Weiterbildung ausreichend?

Frage:
Ist es beim Erlernen des Islam ausreichend, sich nur Vorträge anzuhören? Ich habe einen Freund, der sich all Ihre Vortragsreihen und die von Imam Timurtas mehrere Male angehört hat. Er sagt: „Ich benutze die Vorträge als Wissensquelle. Die Vorträge erweitern mein Bewusstsein und dies genügt mir.“ Islamische Literatur liest er nicht oft, außer ihn beschäftigt ein hadîth. Dann schlägt er diesen meist in einem Buch nach. Er meint: „Ich könnte das erste Band eines mehrbändigen Tafsîr-Werkes innerhalb von 5 Monaten durchlesen, aber, wenn ich mir die Vorträge dazu anhöre, bin ich in 5 Tagen mit dem ersten Band durch. Das erspart mir Zeit. Warum soll ich 5 Monate Zeit verlieren?“ Wie richtig ist diese Methode?

Antwort:
Das Wichtige ist, sein Wissen zu mehren und nicht ungebildet zu bleiben. Die Prophetengefährten (sahâba) haben keine Bücher gelesen und waren trotzdem wissend. Hauptsache er eignet sich wahrheitsgemäßes Wissen an und setzt sie in die Tat um. Es ist nicht ausschlaggebend, auf welche Weise er sein Wissen erlangt.

Fatwa teilen: