Startseite / Sonstiges / Sollte der Schlaf nach dem Nachmittagsgebet vermieden werden?
Mittagsschlaf

Sollte der Schlaf nach dem Nachmittagsgebet vermieden werden?

Frage:
In der Gesellschaft herrscht die Ansicht, dass man sich nicht schlafen legen sollte, nachdem die Zeit für das Nachmittagsgebet (Salât Al-‘Asr) eingetroffen ist. Beispielsweise wurde das Nachmittagsgebet verrichtet und bis zum Eintritt der Zeit, in der es verpönt ist freiwillige (nawâfil) Gebete zu verrichten (ca. 40 min. vor dem Abendgebet), ist es noch eine Stunde. Können wir uns in dieser Stunde zum Schlafen legen?

Antwort:
Zuerst ist es von Nutzen, folgendes zu wissen: Jeglicher Schlaf, außerhalb der Zeit nach dem Nachtgebet (Salât Al-‘Îschâ), welche die Gesundheit nicht beeinträchtigt, ist der Schlaf zwischen dem Mittags- und Nachmittagsgebet, auch Mittagsschlaf genannt. Außerhalb dessen, ist das Schlafen vor dem Abendgebet (Salât Al-Maghrib) oder dem Nachtgebet mit Problemen behaftet. Der Grund, warum der Schlaf nach dem Nachmittagsgebet ungewollt ist, ist die kurze Zeitspanne des Abendgebetes und die Gefahr, die Verrichtung dieses Gebetes zu verspäten. Als Prinzip sollten wir uns daran gewöhnen, nach dem Nachtgebet zu schlafen und nach dem Morgengebet (Salât As-Subh) wach zu bleiben. Wir erbitten Allah um Hilfe.

Fatwa teilen: