Startseite / Tag Archives: Tahara (Seite 2)

Tag Archives: Tahara

Wird der ghusl ungültig, wenn während der Waschung Urin austritt oder man Blähungen ablässt?

Frage: Wird die Gültigkeit der rituellen Ganzkörperwaschung (ghusl) beeinträchtigt, wenn während dem Waschvorgang (gewollt oder ungewollt) faluliert wird oder aus dem Geschlechtsorgan Urin austritt? Muss hier die Ganzkörperwaschung wiederholt werden? Antwort: Beide Situationen beeinflussen die Gültigkeit der Ganzköperwaschung (ghusl) nicht und erfordern keine Wiederholung der Waschung.   Bild: Rainer Sturm_pixelio.de

Weiterlesen

Wird meine rituelle Waschung ungültig, wenn ich auf der Arbeit kein Kopftuch trage?

Frage: Ich bete regelmäßig, aber wird meine rituelle Waschung beeinträchtigt, wenn ich kein Kopftuch trage? Mein Chef hat eine europäisch geprägte Denkweise und deshalb habe ich Angst, ihn über meinen Wunsch mich zu bedecken, aufzuklären. Ich fürchte mich davor, meine Arbeitsstelle zu verlieren. Bitte sprechen Sie du‘â’ für mich. Vielen Dank. …

Weiterlesen

Trockene Stellen nach der rituellen Ganzkörperwaschung

Frage: Ist die Ganzkörperwaschung (ghusl) gültig, wenn versehentlich trocken gebliebene Stellen im Anschluss nachgewaschen werden, obwohl man sich bereits abgetrocknet hat? Oder sollte man die Waschung erneut durchführen? Antwort: Sie brauchen die rituelle Ganzkörperwaschung (ghusl), nicht erneut durchzuführen. Es ist ausreichend, die trockenen Stellen nachzuwaschen.   Bild: segovax_pixelio.de

Weiterlesen

Wann wird die Ganzkörperwaschung in der Ehe verpflichtend?

Frage: Ich bin seit ca. einem Jahr verheiratet. In welchen Situationen muss ich die Ganzkörperwaschung (ghusl) durchführen? Antwort: In Anbetracht der Ehe, gilt es die Ganzkörperwaschung (ghusl) in folgenden Fällen durchzuführen: Wenn die männlichen und weiblichen Geschlechtsorgane sich um ca. 1 cm vereinen oder es zum Samenerguss kommt. Ansonsten gibt …

Weiterlesen

Ist in der Sonne erwärmtes Wasser für die Gebetswaschung verwendbar?

Frage: Man sagt, in der Sonne erwärmtes Wasser sei für die Gebetswaschung (wudû‘) nicht verwendbar. Ist das richtig? Falls ja, welchen Beweis gibt es dafür? Gilt das auch für Wasser, welches durch Solarenergie (Solarzellen) erwärmt wurde? Antwort: Da erwärmtes Wasser gesundheitliche Risiken mit sich bringen kann, wurde dessen Gebrauch als …

Weiterlesen

Welche Erwartungen hatten die Gefährten an das von unserem Propheten benutzte Wasser?

Frage: Vor zwei Wochen stellte ich eine Frage bezüglich der Verteilung der Barthaare unseres Propheten. Sie meinten, dass die Gefährten diese als Andenken aufgehoben hatten. In dem Buch „Die Gärten der Tugendhaften“ (Riyâdu-s-sâlihîn) ist eine Überlieferung (hadîth) von Abu Dschuhaifa, in der er berichtet, dass Gefährten das Wasser, womit unser …

Weiterlesen

Wird die rituelle Reinheit ungültig, wenn man obszöne Dinge zu Gesicht bekommt

Frage: Wird die rituelle Reinheit (Zustand nach der rituellen Waschung*) ungültig, wenn die rituelle Waschung (wudû‘) vollzogen wurde und man im Fernseher oder auf der Straße Obszönitäten sichtet? Antwort: Mit dem bloßen Sichten wird die rituelle Reinheit nicht aufgehoben. Was diese ungültig macht, ist, wenn es mit dem Austritt von Samenflüssigkeit bzw. …

Weiterlesen

Während dem Gebet Zweifel über die rituelle Reinheit haben

Frage: Während dem Gebet bekomme ich Zweifel über den Zustand meiner rituellen Reinheit. Dabei kommt in mir die Befürchtung auf, flatuliert* oder minimal Urin verloren zu haben. Was muss ich machen? Antwort: Solange Sie weder etwas hören noch etwas riechen oder Feuchtigkeit/Flüssigkeitsaustritt spüren, können Sie das Gebet fortführen. Denken Sie …

Weiterlesen