Startseite / Sonstiges / Unsere Einstellung gegenüber Transgender
Homosexualität im Islam Transgender

Unsere Einstellung gegenüber Transgender

Frage:
Ich studiere Medizin. In diesem Semester ging es einmal um Menschen mit unterschiedlicher geschlechtlicher Orientierung (LGBT). Am Ende des Unterrichtes sind einige Menschen aus dem Verein gekommen und haben über ihre Probleme berichtet. Der Qur´ân verdeutlicht, dass wir beim Thema Homosexualität nicht nachsichtig sein dürfen. Aber wie muss unsere Einstellung im Islam gegenüber Transgender sein? Schließlich haben diejenigen, mit denen wir uns unterhalten haben, gesagt, dass sie ihr Leben nach der Operation als Heterosexuelle fortsetzen. Wie hat sich hier ein muslimischer Arzt, insbesondere ein Psychiater, zu verhalten?  

Antwort:
Bei dem, was Sie geschildert haben handelt es sich um eine Art von Krankheit. Folglich muss es als eine Prüfung von Allah gesehen werden. Selbstverständlich muss diese Krankheit behandelt werden, wenn es die Möglichkeit dafür gibt. Für einen chirurgischen Eingriff kann ein persönliches Gutachten (Fatwa) notwendig sein. Eine Umwandlung von Grund auf ist aus religiöser Sicht eher problematisch. Dafür gibt es zahlreiche Grundsätze in der islamischen Rechtslehre (Fiqh). Falls die betroffenen Personen Fragen haben, können sie sich je nach Art ihrer Beschwerden in der Rechtslehre (Fiqh) selbst erkundigen. Allgemein sind wir der Meinung, dass für sie ein Eingriff von außen nicht notwendig ist.

 

Bild: Thommy Weiss_pixelio.de