Startseite / Heirat & Ehe / Unter welchen Bedingungen sollte ein Heiratsgespräch stattfinden?
Heirat im Islam

Unter welchen Bedingungen sollte ein Heiratsgespräch stattfinden?

Frage:
Wie sollte sich ein Gespräch mit einer Person gestalten, die man noch nicht kennt, aber eine Heirat in Erwägung ziehen würde? Wäre es erlaubt, ein gemeinsames Gespräch zu führen?

Antwort:
Für einen muslimischen Mann oder eine muslimische Frau ist es erlaubt, mit jemandem zu reden und die Ehe anzubieten. Vor allem diejenigen, die bereits eine Heirat planen, müssen sich zuvor getroffen haben. Dies ist ein prophetischer Brauch (Sunnah).

Dieses Treffen sollte:

a- nicht in einem geschlossenen Umfeld in völliger Privatsphäre (Khalwah) stattfinden. Eine private Zweisamkeit vor dem Eheschluss (Nikâh) ist verboten (harâm). Es muss eine dritte Person anwesend sein.

b- Beide Seiten sollten die Absicht der Heirat haben. Eine andere Absicht zu haben und ein Treffen unter dem Vorwand einer Heirat auszunutzen, wäre ein Betrug und keinesfalls erlaubt.

c- Ein Treffen sollte darauf begrenzt sein, sich zu treffen, zu reden und auf einen Nenner zu kommen.

d- Ein Treffen sollte keine Gesprächsthemen beinhalten, welche nur zwischen Ehepaaren besprochen werden könnten.

e- Die Ergebnisse eines Treffen, sollten beide Seiten mit vertrauten Personen besprechen und sich beraten lassen (Istischâra), um nicht von Emotionen geblendet zu sein und keine falsche Entscheidung zu treffen.

Seien Sie Allah anvertraut.

Fatwa teilen: