Startseite / Gebet (ṣalāh) / Die Verrichtung des Totengebetes (salât al-dschanâza) für einen Nichtbetenden
Totengebet im Islam

Die Verrichtung des Totengebetes (salât al-dschanâza) für einen Nichtbetenden

Frage:
Ist es erlaubt das Totengebet (salât al-dschanâza) für jemanden zu verrichten, der sein ganzes Leben lang weder betete noch die rituelle Waschung (wudû‘) vollzog?

Antwort:
Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass eine solche Person ein Nichtmuslim (kâfir) ist. Es gilt jedoch, jegliche positive Anzeichen zugunsten eines vorhandenen Glaubens (’îmân) auszulegen und darauf basierend das Totengebet zu verrichten.