Startseite / Heirat & Ehe / Muss ich bei einem Heiratsgespräch alles erwähnen?
Heiratsgespräch im Islam

Muss ich bei einem Heiratsgespräch alles erwähnen?

Frage:
Ich bin auf Ihre wertvollen Gedanken und Ratschläge angewiesen. Ich habe vor kurzem mein Studium abgeschlossen. Vor einigen Jahren hatte ich mit jemandem engeren Kontakt. Wir haben uns zwei mal getroffen und ansonsten telefonisch Kontakt gehalten. Nach zwei Jahren kam es zu Missverständnissen und ich entschloss mich einen Schritt zurückzugehen. Unsere Familien wussten Bescheid und waren für eine Ehe, aber ich war dagegen und das Thema wurde damit beendet. Nun sage ich mir, dass Allah mich vor derartigen Situationen bewahren soll. Ich möchte nun eine arrangierte Ehe eingehen, aber gleichzeitig habe ich Hemmungen. Muss ich diese Angelegenheit erwähnen, falls jemand für die Ehe anfragt? Es belastet mich sehr. Wäre es meinem Gegenüber ungerecht, wenn ich es nicht erwähne? Diese Angelegenheit war für mich ein einziger Fehler und ich verabscheue, dass ich mich einem Mann, der mir nicht erlaubt ist, angenähert habe und bereue es sehr. Was empfehlen Sie mir?

Antwort:
Falls ein körperlicher Kontakt stattfand und ihre Unberührtheit dadurch verloren ging, müssen Sie dies erwähnen, wenn Sie danach gefragt werden. Andere Kontakte, wie ein persönliches Treffen, können Sie beantworten, wenn derjenige gezielt nachfragt, aber bei der Vorstellung Ihrer Person müssen Sie dies nicht erwähnen.

Fatwa teilen: