praktizieren

Ich habe den Islam neu angefangen zu praktizieren. Wie gehe ich voran?

Frage:

Was sollten Muslime machen, die neu angefangen haben den Islam zu lernen und praktizieren? Gilt hier das Prinzip von ganz oder gar nicht?

Antwort:

Das Prinzip von ganz oder gar nicht ist nicht der richtige Weg. Wir müssen versuchen jede Sekunde im Höllenfeuer zu vermeiden und das Leben als die Möglichkeit dazu zu verstehen. Gewiss sollte jemand, der/die angefangen hat den Islam zu praktizieren, einen Plan haben:

  1. Die Glaubensüberzeugung (îmân) kommt immer an erster Stelle. Der Glaube an Allah und an die Glaubensprinzipien sollte ganzheitlich sein.
  2. Danach sollte man Verbotenes (harâm) unterlassen.
  3. Danach sollte die Person beginnen, die Gebote (farâid) Allahs zu befolgen.
  4. Gebote, die zu bestimmten Zeiten verpflichtend sind, können bis zum 1. Tag der Pflicht bedenkenlos verschoben werden, wie beispielsweise das Fasten im Ramadan oder die Wallfahrt (haddsch).
  5. Die Schuld über die Rechte der Menschen, die man ungerechter Weise verletzt hat, sollte beglichen werden. Zumindest sollte man sich von der Schuld „reinwaschen“, indem man um Vergebung / Versöhnung bittet.
  6. Wenn es um Tugendhaftigkeit und ehrenvollen Charakter geht, ist die nikâh („islamische“ Heirat) immer als oberste Priorität zu nennen.

Ähnliche fatâwâ findest du hier: Ein Brief an den neuen Muslim.
Folge uns auf Facebook & Instagram & Youtube