Startseite / Sonstiges / Sind Einflüsterungen* ein Zeichen von starkem Glauben oder ein Zeichen von Willensschwäche?
Einflüsterungen vom Schaytan (Waswasa)

Sind Einflüsterungen* ein Zeichen von starkem Glauben oder ein Zeichen von Willensschwäche?

Frage:
In den letzten zwei bis drei Jahren leide ich unter Einflüsterungen (waswasa*). Unser Prophet – Friede und Segen seien mit ihm – meinte zu einem seiner Gefährten, der über dasselbe klagte, dass dies ein Beweis für den vorhandenen Glauben (’îmân) sei. Sie aber interpretieren diese Einflüsterungen als eine Willensschwäche. Könnten Sie dieses Thema bitte erläutern?  

Antwort:
Sie haben insbesondere die Einflüsterungen in Bezug zum ’îmân falsch bewertet. Die Einflüsterung in der Überlieferung beinhaltet die Sorge. Die Sorge um den ’îmân wird in der Überlieferung, wie Sie bereits dargelegt haben, als ein Qualitätsmerkmal gedeutet. Hier aber, geht es um die Einflüsterungen, die zu einer Sorglosigkeit und Gleichgültigkeit führen; eine für den ’îmân gefährliche Haltung!

*[Waswasa bezeichnet Einflüsterungen die vom schaytân kommen, um den Menschen in die Irre zu führen.]