Startseite / Frau im Islam / Ist die Kandidatur einer Frau für eine islamische Partei erlaubt?

Ist die Kandidatur einer Frau für eine islamische Partei erlaubt?

Frage:
In dem Vers, in dem die Frauen des Propheten – Friede und Segen seien mit ihm – angesprochen werden, verlangt Allah, der Erhabene, dass sie hinter einem Vorhang reden sollen, und nach der hanafitischen Rechtsschule ist dies für alle muslimischen Frauen geltend. Also sollten sie sich nicht in unmittelbarer Nähe zu fremden Männern aufhalten. Inwiefern ist heutzutage die Kandidatur musilimischer Frauen für eine islamische Partei damit vereinbar? Machen diese Frauen etwas Unislamisches? Von meinen Gesprächspartnern habe ich keine ausreichende Antwort zu diesem Thema erhalten. Ich würde mich freuen, wenn Sie mich aufklären könnten. Möge Allah mit Ihnen zufrieden sein. Seien Sie Allah anvertraut.

Antwort:
Erstens: Wie Sie wohl einschätzen können, sollte diese Frage von Personen beantwortet werden, die dieser Arbeit nachgehen.

Zweitens: Es gibt für das Partizipieren der Frau in der Politik keinen Hinderungsgrund. Wenn gewisse Bedingungen erfüllt werden, kann auch eine Frau an der Politik teilnehmen. Wenn die Bedingungen nicht erfüllt werden, müssen sich diesbezügliche Fragen an die betroffenen Personen selbst richten.