Startseite / Heirat & Ehe / Mein Mann ist süchtig nach Pornographie

Mein Mann ist süchtig nach Pornographie

Frage:
Ich bin nun seit 13 Jahren mit meinem Mann verheiratet und wir haben 3 Kinder. Ich war noch sehr jung als ich ihn kennenlernte. Ich weiß nun seit ein paar Jahren, dass er regelmäßig pornographische Videos konsumiert. Das war am Anfang ein Schock für mich. Es hat sich wie Fremdgehen angefühlt.  Er hat versprochen, es nicht mehr zu schauen. Er hat sich natürlich nicht daran gehalten. Dazu hat er offenbart, sogar süchtig danach zu sein. Ich habe wirklich versucht, alle seine intimen Wünsche zu erfüllen, aber es konnte ihn nicht davon abhalten. Mittlerweile habe ich keine Geduld und kein Verständnis mehr dafür. Ich spiele mit dem Gedanken, mich zu trennen. Ich möchte keinen Mann, der neben mir noch 1000 andere Frauen begehrt. Ich habe Depressionen und es geht mir schlecht. Ich möchte lieber alleine sein, als sowas noch weiter zu akzeptieren. Was raten Sie mir?

Antwort:
Lassen Sie sich hier von einem fachlich geeigneten Psychologen/Psychotherapeuten oder einer Vertrauensperson ihrer Familie beraten. Tätigen Sie Ihre nächsten Schritte, indem Sie ihren Ratschlägen Folge leisten. Natürlich ist es Ihr Recht, nicht die Ehefrau eines Mannes sein zu wollen, der sich im Sumpf des harâm befindet. Wenn Sie Ihre Gedanken jedoch zu sehr von Ihren Emotionen beeinflussen und leiten lassen, wird Ihnen dies eher schaden als nutzen.