Startseite / Allgemein / Wie muss ich meine Gebetswaschung durchführen, wenn ich eine Hautkrankheit an den Händen habe?

Wie muss ich meine Gebetswaschung durchführen, wenn ich eine Hautkrankheit an den Händen habe?

Frage:
Ich habe eine Hautkrankheit an den Händen, die mit Medikamenten nicht genesen, sondern nur gelindert werden kann. Meine Haut reißt ein und blutet von alleine, ohne, dass ich etwas dafürkann. Leider fällt es mir manchmal schwer, unterwegs oder in der Universität jedes Mal aufs Neue die Gebetswaschung zu verrichten. Teilweise verschlimmert es sich, oder ich habe durch den Wasserkontakt Schmerzen an den Händen. Darf ich mich hier an den anderen Fiqh-Schulen orientieren, in der Blut die Gebetswaschung nicht ungültig macht?


Antwort:
Wenn ein Arzt Ihnen bestätigt, dass Wasserkontakt gemieden werden sollte, oder Sie aus eigenen Erfahrungswerten dies bestätigen können, können Sie den Wasserkontakt (an den Händen) vermeiden. Sie müssen in diesem Fall Ihre Hände nicht waschen. Sie können dünne Handschuhe anziehen und so die Gebetschwaschung durchführen. Dies würde die Gültigkeit der Gebetswaschung nicht beeinträchtigen .